Rofanspiegel
November 2010 
Kurz nach Sonnenaufgang gab es einen Temperatursturz uns es wurde richtig kalt. Der Kessel, in dem der See liegt, zog sich kurzerhand mit dichtem Wolkennebel zu. Als sich der Nebel dann jedoch lichtete, zeigte sich das Rofanmassiv samt spiegelglatter Reflexion im Zireiner See. A Trrrraum!